Motorradhelme müssen richtig gepflegt werden, damit sie lange zur Fahrsicherheit beitragen

Besonders bei Vielfahrern werden Motorradhelme stark genutzt und müssen deshalb von Zeit zu Zeit gewartet und gepflegt werden, um ihnen ein möglichst langes Leben zu garantieren. Der Schutz kann nur gewährleistet werden, wenn der Motorradhelm regelmäßig daraufhin überprüft werden.

Allgemein gelten fünf Jahre als angemessene Nutzungsdauer eines Helmes. Abhängig vom Hersteller und der Nutzungsintensität kann das auch mehr oder weniger sein. Wer nicht nur einen Helm nutzt, sondern die Auswahl zwischen mehreren hat, kann seine Motorradhelme auf jeden Fall länger benutzen. Es gilt also, den Helm nicht überzustrapazieren und im besten Fall zwei verschiedene zu nutzen.

Helme älterer Bau- oder Zulassungsjahre (erkennbar an einem kleinen Schild im Helm) sollten nicht unbedingt bevorzugt werden, denn neuere Motorradhelme altern durch ihre modernen und hochwertigeren Materialien langsamer. Man hat also länger etwas von seinem Motorradhelm und auch der Schutz ist länger gewährleistet.

Unabhängig vom Pflege- oder Reinigungszustand sollten der Sitz und der Kinnriemen regelmäßig überprüft werden. Besonders nach längerer Lagerung ist es wichtig, den Helm noch mal anzuprobieren, da das bei schnellem Fahren und auch bei einem Unfall die Sicherheit beeinflussen kann.
Grundsätzlich ist es schwierig zu beurteilen, wann die Schutzfunktionen eines Helms nachlassen, doch wenn sie bei einem Unfall beteiligt sind, sollten Motorradhelme unbedingt ausgetauscht werden.

Das Innenfutter des Helms lässt bei starken Gebrauch oft nach und so kann es vorkommen, dass der Helm nicht mehr richtig sitzt. Viele Motorradhelme haben ein Innenfutter, das man herausnehmen und reinigen kann. Dabei unbedingt auf die Pflegeanleitung achten, damit das Innenfutter anschließend wieder in den Helm passt. Sollte das nicht möglich sein, bieten kundenorientierte Hersteller auch eine umfassende Reparatur an.

Mit der richtigen Pflege schützen Motorradhelme den Fahrer über einen langen Zeitraum, doch das sollte, der Sicherheit willen, nicht zu sehr ausgereizt werden.