Kokosöl gegen Zecken

Zecken sind mehr als nur lästige Störenfriede. Sie konnen sich auch zu einer Gefahr für die Gesundheit entwickeln. Kokosöl gegen Zecken hilf da enorm!
Die kleinen blutsaugenden Parasiten mit dem Namen „Ixodida“ gehören zur Ordnung der Milben, und nutzen ihre sehr kräftig ausgeprägten Mundwerkzeuge, um Haut zu durchbohren und Blut zu saugen. Zecken sitzen entweder auf höheren Pflanzen und lassen sich auf ihre Opfer bzw. Wirte fallen, oder bewegen sich selbständig auf der aktiven Suche nach Wirten fort.

Warum sollte man Kokosöl gegen Zecken verwenden?

Kokosöl ist ein natürliches und unbedenkliches Mittel, welches Sie gegen Zeckenbefall einsetzen können. Kokosöl wirkt abschreckend auf Zecken. Dadurch suchen sich die Parasiten lieber einen anderen Wirt, als sich auf den Kokosölgeruch einzulassen.

Dabei bietet Kokosöl gleich mehrere Vorteile:

  • Natives Kokosöl ist ein reines pflanzliches Naturprodukt ohne chemische Zusätze und ohne weitere Verarbeitung
  • Es wirkt abschreckend auf Zecken, aber riecht angenehm für Menschen
  • Kokosöl pflegt gleichzeitig Haut und Haare

Wie wirkt Kokosöl gegen Zecken?

Koköl wirkt abschreckend auf Zecken, da es viel Laurinsäure enthält. In Tests wurde gefunden, dass eine Lösung mit 10% Laurinsäure geeignet ist, Zecken fernzuhalten. Kokosöl enthält kann bis zu 60% Laurinsäure enthalten und ist daher zur natürlichen Abwehr von Zecken sehr gut geeignet.

Warum ist es wichtig, Zeckenbisse zu vermeiden?

Abgesehen davon, dass Zeckenbisse sehr unangenehm sind, können auch Krankheiten durch Zecken übertragen werden. Zu den übertragbaren Krankheiten zählen Borreliose, Meningoenzephalitis, Babesiose und mehrere weitere ernstzunehmende Erkrankungen. Zeckenstiche sollten daher keinesfalls auf die leichte Schulter genommen werden.
Wer in der warmen Jahreszeit viel in der Natur unterwegs ist, sollte sich also einen wirksamen Zeckenschutz zulegen. Und das gilt mittlerweile in weiten Teilen Deutschlands. Sowohl in Waldgebieten als auch in hohem Gras hält sich die Zecke gern auf und lauert auf geeignete Wirte. Wenn die Zecke selbst Krankheitserreger enthält, kann sie diese nach einem Biss auch auf den Wirt übertragen.

Wie verwendet man Kokosöl gegen Zecken?

Kokosöl hilft daher bei der Prävention gegen Zeckenbisse als auch bei der Behandlung von Zeckenbissen. Man reibt die betroffenen Hautstellen sorgfältig vor jedem Spaziergang mit Kokosöl ein. Auch nach einem Zeckenbiss kann man Kokosöl sehr gut einsetzen und die Bissstelle mit Kokosöl behandeln. Durch die antimikrobielle Wirkung des Kokosöls können Krankheitserreger bekämpft werden. Außerdem spendet das Kokosöl wertvolle Aufbaustoffe für die Heilungsunterstützung der Haut.
Sollte man gerade von einer Zecke gebissen worden sein, sollte man auf jeden Fall vermeiden, die Zecke mit Kraft herauszuziehen, so dass der Kopf in der Wunde stecken bleibt. Das kann zu Entzündungen führen. Stattdessen die Zecke immer durch langsames Drehen aus der Haut entfernen. Dazu verwendet man am besten ein geeignetes Werkzeug wie zum Beispiel eine Pinzette. Es kann helfen, einen Tropfen flüssiges Kokosöl auf die Zecke aufzugeben, der mindestens den Kopf der Zecke vollständig umschließt. Dadurch kann die Zecke nicht mehr atmen. Nach einiger Zeit lässt sie dann los und kann viel einfacher durch Drehen aus der Haut entfernt werden.
Natürlich wirkt Kokosöl nicht nur bei Menschen vorbeugend gegen Zeckenbisse. Auch Hunde und Katzen kann man mit dem Naturprodukt wirksam vor Zecken schützen. Man kann seine Haustiere ganz einfach mit nativem Kokosöl behandeln, indem man es regelmäßig in das Fell des Tieres einreibt. So sind die Tiere nicht nur vor Bissen und Krankheiten geschützt, sondern sie duften auch angenehm nach Kokos und erhalten ein gepflegtes, glänzendes Fell!

Kokosöl gegen Zecken als Schutz der Natur.

Statt sich für den Schutz gegen Zecken durch chemische Mittel zu entscheiden, kann man durch natives Kokosöl effektiv und natürlich Zeckenbisse vermeiden. Eventuell muss man Kokosöl etwas häufiger anwenden als ein chemiches Mittel, aber dafür setzt man sich keinen Nebenwirkungen der chemischen Mittel aus. Bio Kokosöl eignet sich ebenfalls sehr gut für den Zeckenschutz.