Das Wunder von Björn: Eine lehrreiche Fußballgeschichte für alle die auf kleine Fußballtore schießen

Geschichten über Fußball sind für sportbegeisterte Kinder eine hervorragende Art der Unterhaltung. Egal ob Sie vorlesen oder Ihr Kind selbst liest: Aus vielen Büchern kann man etwas über den populären Mannschaftssport lernen. So kann der Nachwuchs auch vergleichen, wie er sich selbst in einigen Situationen verhalten hätte. „Das Wunder von Björn“ vom Autor Jörgpeter Ahlers, dessen Titel auf das „Wunder von Bern“ anspielt, ist eine Geschichte über Fußball, Teamgeist und Zusammenhalt. Das Buch basiert auf einem Hörspiel.

Die Hauptfigur Björn ist zehn Jahre alt und trifft weder große, noch kleine Fußballtore. Wenn seine Mannschaft spielt, sitzt er lediglich auf der Reservebank und wird zudem von den anderen Teammitgliedern gehänselt. Zwar ist Fußball seine Leidenschaft, dennoch verliert er durch die wenigen Erfolgserlebnisse langsam die Freude am Sport. Zudem träumt sein frustrierten Fußballtrainer lieber von der eigenen Karriere, anstatt sich gerecht um den Nachwuchs zu kümmern.

Eine magische Geschichte: Zaubern auf dem Platz ist nicht verboten

Als dann ein Fußballturnier der Extraklasse auf dem Plan steht, möchte Björn natürlich unbedingt in die Auswahl. Doch der ehrgeizige Trainer und auch der Sponsor der Mannschaft sind dagegen, da sie durch die Teilnahme des Protagonisten um den Sieg fürchten. Das nette Platzwartehepaar hilft Björn aus der Patsche: Herr Sparwasser ist begeisterter erfinder. Da Björn neuerdings im Tor eingesetzt wird, schenkt er ihm ein paar magischer Handschuhe, die jeden Schuss halten. Für seine Leistungen wird er deswegen gelobt, doch dann sind kurz vor dem wichtigen Spiel die Handschuhe spurlos verschwunden.

Wie die Geschichte ausgeht, wollen wir an dieser Stelle nicht verraten. Doch Fakt ist: „Das Wunder von Björn“ ist eine spannende und lehrreiche Geschichte über das Thema Selbstvertrauen, die sowohl Kinder, als auch Erwachsene begeistert.